Wintertraining Kinder

- Eltern-Kind am Dienstag 16:15 - 17:15 Haidenhof

- Kindertraining 4-6 Jahre Dreifachturnhalle 16:30 - 17:45

- Kindertraining 6-9 Jahre Dreifachturnhalle 16:30 - 17:45

 

Alle anderen Trainingszeiten hier.

Für alle anderen Trainingsgruppen gilt: nach Absprache mit den jeweiligen Trainern!


Newsletter 2018-03

Der dritte Newsletter 2018 steht zum Download bereit! Viel Spaß beim Lesen!


Besuchen Sie auch unsere offizielle Facebook Seite!

Flyer

Der Flyer der Leichtathletikabteilung steht zum Download bereit.

1.-3.03.2019: Deutsche Hallen-Meisterschaften der Senioren mit Winterwurf in Halle an der Saale

Helmut Maryniak zum fünften Mal in Folge Deutscher Winterwurf-Meister


Vizeweltmeister macht im ersten Versuch mit 54,12 Metern alle klar

Helmut Maryniak überzeugte als klarer Favorit bei den nationalen Hallen-Meisterschaften der Senioren mit Winterwurf. Der amtierende Vizeweltmeister der M50 schleuderte seinen Diskus gleich im ersten Versuch auf die Tagesbestweite von 54,12 Metern. Das war für ihn der fünfte Winterwurf-Titel in Folge. Über 1.100 Teilnehmer aus 570 Vereinen hatten für die Senioren-DM in Halle an der Saale gemeldet. Die Stadt in Sachsen-Anhalt gilt aus Werfermekka in Deutschland. Helmut Mayryniak hatte in Halle bei einem Werfermeeting Ende Januar bereits klasse 54,96 Meter erzielt. Er fand einen perfekten Einstieg in seinen Wettbewerb. Im ersten Versuch flog die Eineinhalb-Kilo-Scheibe auf ausgezeichnete 54,12 Meter. Noch mehr Zug hatte der zweite Versuch, der Diskus war aber zu flach angesetzt. Er landete bereits bei 51,47 Metern.

Konzentration und Motivation fehlen bei weiteren Würfen

Dann war „irgendwie der Wurm drin“, kommentierte der Fünfzigjährige die weiteren vier Versuche - alle ungültig. Mangelnde Konzentration und Motivation dürften die Gründe dafür gewesen sein, nachdem der Sieg bereits nach dem ersten Versuch feststand. Helmut Mayrniak warf in der M50 in einer eigenen Liga. Mit einem mehr als deutlichem Abstand folgten auf dem Silber- und Bronzerang Thoma Schroers (VFL Repelen) mit 43,57 und Andreas Glück (LG Welfen) mit 40,56 Metern. Die Ergebnisse des Winters sind ein erster Fingerzeig, dass es bei Helmut Maryniak in der Sommersaison wieder Richtung seiner Bestleistung von 57,83 Metern, vielleicht sogar darüber hinaus gehen kann.