Wintertraining Kinder

- Eltern-Kind am Dienstag 16:15 - 17:15 Haidenhof

- Kindertraining 4-6 Jahre Dreifachturnhalle 16:30 - 17:45

- Kindertraining 6-9 Jahre Dreifachturnhalle 16:30 - 17:45

 

Alle anderen Trainingszeiten hier.

Für alle anderen Trainingsgruppen gilt: nach Absprache mit den jeweiligen Trainern!


Newsletter 2018-03

Der dritte Newsletter 2018 steht zum Download bereit! Viel Spaß beim Lesen!


Besuchen Sie auch unsere offizielle Facebook Seite!

Flyer

Der Flyer der Leichtathletikabteilung steht zum Download bereit.

9.02.2019: Bayerische U16-Meisterschaften in der Werner-von-Linde-Halle

Sprint- und Laufnachwuchs überzeugt mit Edelmetall und Bestleistungen


Annika Just mit Silber über 60 Meter - Laura Eisenreich mit Bronze über 2.000 Meter

Der Nachwuchs glänzte im Sprint und Lauf bei den Bayerischen U16-Meisterschaften. Annika Just holte mit exzellenten 7,96 Sekunden den Vizetitel über 60 Meter, Laura Eisenreich Bronze mit einer starken neuen Bestzeit über 2.000 Meter. Annika Just und Franziska Rohmann lieferten bereits als Erste ihrer Vorläufe klasse Zeiten ab. Just steigerte in einem Lauf wie aus einem Guss mit einem sehr guten Start ihre Bestzeit um eine Hundertstel auf 8,10 Sekunden. Mit einem mäßigen Start, aber ebenfalls sehr runden Lauf verbesserte sich Franziska Rohmann sogar um drei Hundertstel auf 8,24 Sekunden. Klare Favoritin für das Finale war Chidinma Sophia Eze (LAC Quelle Fürth) mit 7,95 Sekunden.

Franziska Rohmann im Sprint-Finale

Nach einem suboptimalen Start beschleunigte Just erstklassig, schob sich bei 40 Meter nicht nur an der Dritten vorbei. Beinahe hätte sie sich sogar noch Eze geschnappt, die in der nationalen Top-Zeit von 7,93 Sekunden gewann. Just knackte die Acht-Sekunden-Marke und pulverisierte in 7,96 Sekunden ihre Bestzeit vom Vorlauf, platzierte sich ebenfalls unter den Top-Ten in Deutschland. Rohmann konnte nach einem schlechten Start auch mit einem guten Lauf den Rückstand nicht mehr aufholen. Sie belegte in 8,29 Sekunden Rang acht im Finale.

Hürdenmedaille knapp verpasst

An einer zweiten Medaille schrammte Just als Fünfte über 60 Meter Hürden knapp vorbei. Mit 9,56 Sekunden fehlten ihr sechs Hundertstel auf Bronze. Ihre Bestzeit liegt bei 9,47 Sekunden. Seit dem 60-Meter-Finale hatte sie leichte Probleme in der Oberschenkelmuskulatur und nach einem zaghaften Start auch Probleme an der zweiten Hürde. Diesen Zeitverlust konnte sie bis zum Ziel nicht mehr gutmachen. Den Meistertitel holte sich Lea Knauer (LG Stadtwerke München) in 9,16 Sekunden. Rohmann belegte Rang 17 in 9,71 Sekunden.

Bronze für Laura Eisenreich

Couragiert mischte Laura Eisenreich vom Start weg an der Spitze des Feldes über 2.000 Meter mit. Sie hielt mehrere Runden die Position zwei, bis Magdalena Mayerhofer (TSV Mühldorf) Richtung der Führenden Julia Rath (TSV Penzberg) vorbeistürmte. Eisenreich musste sich auf der letzten von zehn Hallenrunden zweier auflaufenden Konkurrentinnen erwehren. Im Kampf um Bronze hielt sie im Schlussspurt eindrucksvoll dagegen, steigerte mit 7:10,36 Minuten ihre Bestzeit um 20 Sekunden. Rath siegte in 6:59,64 Minuten vor Mayerhofer (7:01,78). 15 Sekunden lagen zwischen Magdalena Engls alten und tollen neuen Bestzeit in 7:22,68 Minuten. Als zweitschnellste des jüngeren Jahrgangs 2005 wurde sie Neunte. Das viel zu hohe Anfangstempo von Linda Meier bei ihrem ersten 2.000-Meter-Rennen forderte seinen Tribut. Sie belegte in 8:03,90 Minuten Rang 14.