Dienstagstraining

Das Dienstagstraining findet ab jetzt um 17 Uhr statt, da das ab Oktober auch unsere Hallenzeit sein wid.

Wintertraining Kinder

- Eltern-Kind am Dienstag 16:15 - 17:15 Haidenhof

- Kindertraining 4-6 Jahre Dreifachturnhalle 16:30 - 17:45

- Kindertraining 6-9 Jahre Dreifachturnhalle 16:30 - 17:45

 

Alle anderen Trainingszeiten hier.

Für alle anderen Trainingsgruppen gilt: nach Absprache mit den jeweiligen Trainern!


Newsletter 2018-03

Der dritte Newsletter 2018 steht zum Download bereit! Viel Spaß beim Lesen!


Besuchen Sie auch unsere offizielle Facebook Seite!

Flyer

Der Flyer der Leichtathletikabteilung steht zum Download bereit.

24.11.2018: Jahresabend

Leichtathleten ziehen Bilanz ihrer beeindruckenden Saison

 
 

Europa-Meisterschaft in Berlin und Boom bei den Jüngsten

Stimmungsvoller hätte der Jahresabend der Leichtathletik-Abteilung nicht geraten können. Extra aus Madrid reiste Maximilian Entholzner aus seinem derzeitigen Trainings- und Arbeitsdomizil an. Der Teilnehmer an der Heim-EM in Berlin und deutsche Vizemeister im Weitsprung ließ es sich nicht nehmen, mit allen anderen Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern über fünf Stunden ein mehr als erfolgreiches Jahr zu feiern. Und zum Feiern gab es 2018 genügend Anlass. Zudem boomt bei den Jüngsten die Leichtathletik, der Andrang in den Trainingsstunden ist groß.

Politprominenz bei den Leichtathleten

Die Abteilungsleitung begrüßte rund 120 Mitglieder und Ehrengäste im vollbesetzten Vogl-Stadl.  Sie freute sich besonders über den Besuch von Oberbürgermeister Jürgen Dupper, des Vizepräsidenten des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes Gerhard Waschler, der Stadträte Ursula Karl-Hellwing und Wolfgang Wagner, von Norbert Wimmer, Vorsitzender des Stadtverbandes Sport, und von Sponsor Sport Schuster. Der Oberbürgermeister gratulierte den Leichtathleten zu ihren herausragenden Erfolgen auf regionaler, bayerischer und nationaler Ebene als Aushängeschild der Stadt Passau. Besonders freue er sich über die verbesserten Trainingsbedingungen der Leichtathleten im Winter durch den Bau der neuen Mehrfachhalle und des Leichtathletikmoduls.

Sportfeste und Trainingslager

Ralf Knettel-Adler ließ die eigenen Veranstaltungen und Trainingslager Revue passieren, das Hallensportfest „Fun in athletics“, das Frühjahrssportfest und die Kreismeisterschaften im Dreiflüssestadion.  Die Grundlagen für die Erfolge im Sommer wurden beim einwöchigen Ostertrainingslager im österreichischen Bundesleistungszentrum Schielleiten gelegt. Zudem nahmen Athleten an zwei Trainingslagern Ende Oktober und Anfang November in Waldkraiburg und Essing im Altmühltal teil. Die Kaderathleten nutzten die regelmäßigen Trainingslager des DLV und BLV.

Neue Halle - Neues LA-Modul - Neue Sponsoren

Besonders bedankte sich Ralf Knettel-Adler bei der Stadt für die Fertigstellung des in die Mehrfachhalle integrierten Moduls für Sprint und Sprung. Für den 6. Januar ist ein entsprechendes Hallensportfest geplant. Der Dank an die Stadt umfasste auch die Neuanschaffung der Hindernisbalken im Dreiflüssestadion. Im kommenden Mai finden in Passau seit langer Zeit wieder Hindernis-Meisterschaften statt. Für den Bus der Leichtathleten konnten mit EDEKA Schwaiberger und der Softwarefirma DAP zwei neue Sponsoren gewonnen werden.

Ehrung der Trainer und Übungsleiter

Alles steht und fällt mit dem Engagement der Trainer. Für Sprint, Sprung, Wurf und Lauf stehen bestens qualifizierte Trainer die ganze Woche zur Verfügung. Die Abteilungsleitung ehrte die Trainer und Übungsleiter, die ein breites Sport- und Freizeitangebot für alle Altersgruppen und alle Leistungsklassen gewährleisten. Die Jüngsten tummeln sich in den Trainingsgruppen „Eltern und Kind“, „Kinder 4 bis 6 Jahre“, „Kinder 6 bis 9 Jahre“ und „Kinder 9 bis 12 Jahre“. Für die Breitensportler gibt es Fitnesstraining für Frauen, Allgemeines Fitness-Training, Gesundheitsgymnastik/Rückenschule, Volleyball, den Lauftreff und Nordic Walking. Sara Just appellierte an die Anwesenden, sich aufgrund des großen Andrangs bei den Jüngeren zum Übungsleiter ausbilden zu lassen.

Leistungskurve geht nach oben

Vereins- und BLV-Statistiker Horst Rankl belegte die Erfolge bei Niederbayerischen, Bayerischen und Deutschen Meisterschaften mit Zahlen. Im niederbayerischen Vergleich konnte in vielen Altersgruppen die Position gegenüber dem Vorjahr verbessert werden.  Die FC-Leichtathleten stellten wie in den Jahren zuvor bei der Sportlerehrung der Stadt Passau die meisten geehrten Sportler in einer Einzelsportart. Auch bei den Top-Athleten ging es noch weiter nach oben. Maximilian Entholzner wiederholte seinem Vorjahreserfolg als deutscher Vizemeister im Weitsprung und qualifizierte sich für die Heim-EM in Berlin. Wie 2018 nahm in der DLV für 2019 in den Perspektivkader auf. Mitglied im nationalen Nachwuchskader ist seit kurzem Hindernisläufer. Durch Entholzner und Feuerer hat der 1. FC Passau in Bayern die drittmeisten Berufungen in den DLV-Kader. Mit Luis Dressel und Annika Just gelang zwei Athleten der Sprung in den Kader des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes. Im Seniorenbereich schleuderte Helmut Maryniak seinem Diskus zur Vizeweltmeisterschaft.

Athletinnen und Athleten des Jahres

Bei bayerischen, deutschen und internationalen Meisterschaften besonders erfolgreiche Athleten wurden als Athleten des Jahres geehrt. Dies waren Luis Dressel, Laura Eisenreich, Annika Just, und Vincent Just (U16), Paul Feuerer und Lea Wenninger (U18), Maximilian Feuerer (U20), Felix Adler, Lorenz Adler, Julia Hofer und Antonia Wimberger (U23), Maximilian Entholzner und Tina Vetter (Männer und Frauen) sowie Helmut Maryniak (Senioren). 7,96-Meter-Springer Maximilian Entholzner berichtete in einem Interview packend von seiner fantastischen Saison – mit dem Höhepunkt EM in Berlin. Möglichst bald soll die Schallmauer „acht Meter“ fallen, am besten bereits auf dem Weg zur Hallen-EM in Glasgow Anfang März. Außerdem wagte der Weitenjäger einen Ausblick zur WM 2019 in Katar und Olympiade 2020 in Tokio. Für den 1. FC Passau ist zudem seit heuer Verena Preiner aus Ebensee startberechtigt. Die österreichische Weltklasse-Mehrkämpferin belegte bei der EM in Berlin den achten Platz. In ihrem Betreuerstab hatte sie mit dabei Roland Fleischmann, den Leiter des Landestützpunktes Passau.

1.LAC Passau

Klaus Hammer-Behringer berichtete über eine zum Jahresende bevorstehende wesentliche Änderung in der Organisationsstruktur der Leichtathletik-Abteilung. Sie wird dann durch einen notariellen Vertrag zwischen dem 1. FC Passau und einem neu gegründeten Leichtathletikverein 1. LAC Passau aus dem 1. FC Passau ausgegliedert. Die Leichtathletik-Abteilung besteht rechtlich selbständig als 1. LAC Passau fort. Ihre Athleten werden ab dem nächsten Jahr für den 1. LAC Passau an den Start gehen.