Trainingszeiten Nachwuchs

Eltern-Kind-Turnen: Dienstag,  16.15 Uhr, Haidenhofturnhalle

Training für die 4-6-Jährigen: Donnerstag, 16.30-17.45 Uhr, Dreifachturnhalle

Training für die 6-8-Jährigen: Donnerstag, 16.30-17.45 Uhr, Dreifachturnhalle


Newsletter 2017-02

Der neue Newsletter steht zum Download bereit! Viel Spaß beim Lesen!


Besuchen Sie auch unsere offizielle Facebook Seite!

Flyer

Der Flyer der Leichtathletikabteilung steht zum Download bereit.


4.06.2017: Weitsprungmeeting in Oberteuringen

Maximilian Entholzner behauptet sich erneut in einem hochklassigen Starterfeld mit 7,72 Metern


Wieder „ohne Brett“ mit Top-Weite

Zufrieden war er der deutsche U23-Meister nicht nach dem Weitsprung-Meeting in Oberteuringen am Pfingstsonntag.  Die Ansprüche sind gestiegen bei dem 7,92-Meter-Weitspringer auf der Jagd nach dem ersten Acht-Meter-Sprung. Die ersten beiden Versuche waren ungültig. Dann musste Maximilian Entholzner einen Sicherheitssprung auf 7,44 Meter machen, um in den Endkampf zu kommen und drei weitere Versuche zu haben. Die Probleme beim Absprung blieben jedoch unverändert. Bei allen weiteren Versuchen traf er nicht das Brett. Im vierten Versuch nochmals 7,44 Meter. Dann ging es weiter hinaus mit 7,72 und 7,70 Metern in den letzten beiden Versuchen. Die Eigenanalyse: „Ich habe Probleme mit meinen letzten Schritten im Anlauf, dass ich da nicht mehr richtig auf das Brett hinarbeite und dann leidet auch der Absprung darunter.“ Konsequenz für seinen Trainer und ihn: „Im Training wird das jetzt gezielt geübt.“

Julian Howard knackt die WM-Norm

Maximilian Entholzner belegte in einem klasse Feld einen hervorragenden vierten Platz und war damit zweitbester deutscher Weitspringer. Der derzeit Beste, Julian Howard von der LG Region Karlsruhe, präsentierte sich so stark wie noch nie. Er flog mit 8,15 Metern exakt zur WM-Norm für London. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Schweizer Christopher Ullmann (LAS Old Boys Basel) und Benjamin Gföhler (LC Zürich) mit 7,98 und 7,86 Metern. Auch der Wettbewerb der Frauen war mit den besten deutschen Weitspringerinnen besetzt. Hier gewann die Deutsche Vizemeisterin von 2016 Alexandra Wester (ASV Köln) mit 6,70 Metern.